IR-Heizstrahler: Die drei verschiedenen Strahlungstypen

Strahlungstypen-IR-A-B-C

Die Wirkungsweise von Infrarot Heizstrahlern basiert auf der Abgabe von Strahlungswellen im für den Menschen unsichtbaren Infrarotbereich. Für Heizgeräte wird dabei nur ein bestimmtes Spektrum der Infrarotstrahlung verwendet. Hier erfahren Sie mehr über die Unterschiede der jeweils eingesetzten Strahlung.

Infrarot Heizstrahler nutzen den langen, mittleren sowie den schnellen mittleren Wellenbereich der Infrarotstrahlung. Dabei handelt es sich um nicht sichtbare Strahlung, die vorwiegend Körper erwärmt. Damit unterscheidet sich das Heizen mit Infrarotwärme fundamental von der herkömmlichen Konvektionsheizung.

Infrarotstrahlen dringen in Festkörper ein und erwärmen diese. Bei Menschen gelangt die Strahlungswärme nur bis maximal 2,5 Millimeter in die Haut ein. Diese Strahlung ist gesundheitlich völlig unbedenklich. Sie ist vergleichbar mit der Sonneneinstrahlung und wird deshalb als besonders angenehm empfunden. Die Wellenlänge liegt dabei zwischen 1,4 und 15 µm. Je heller ein Infrarot Heizstrahler leuchtet, desto kurzwelliger ist die Strahlung und desto näher liegt sie am sichtbaren Bereich.

Strahlungstypen

Quelle: http://www.etherma.com/de/infrarotwaerme/die_vorteile_der_infrarotwaerme

Drei Wellenlängen im Einsatz

Infrarot Heizstrahler produzieren in der Regel drei verschiedene Wellenlängen an IR-Strahlung: kurzwellige Strahlung (IR-A oder short wave), mittelwellige Strahlung (IR-B oder medium wave) sowie langwellige Strahlung (IR-C oder long wave). Die jeweilige Strahlung dringt dabei unterschiedlich tief in die Haut ein und sorgt für eine leicht unterschiedliche Wahrnehmung der produzierten Wärme. Grundsätzlich gilt: Je kurzwelliger die Strahlung, desto tiefer wirkt sie in Festkörpern.

IR-A – kurzwellige Infrarotstrahlung

Kurzwellige Infrarotstrahlung kommt bei Halogen-Rotlicht-Strahlern zum Einsatz. Der Strahlungsbereich liegt hier zwischen 0,78 und 1,4 µm. Charakteristisch für die IR-A-Strahlung ist die starke Erwärmung, die durch das tiefe Eindringen von bis zu 5 Millimetern ins Gewebe hervorgerufen wird. Aufgrund der starken Wirkung werden solche Strahler oft für medizinische Zwecke, zum Beispiel in Infrarotkabinen verwendet.

Sie dürfen dann nur kurze Zeit genutzt werden und sind nicht als Heizgeräte gedacht. In herkömmlichen Infrarot Heizstrahlern kommt eine optimierte Form der IR-A-Strahlung zum Einsatz.

Die kurzwellige Strahlung hat den Vorteil, dass der Heizstrahler besonders schnell seine volle Leistung erreicht und hohe Wirkungsgrade von über 90 Prozent erzielen kann. Dafür liegt der Anteil des produzierten sichtbaren Lichts bei mehr als 5 Prozent.

IR-B – mittelwellige Strahlung

Im Wellenlängenbereich von 1,4 bis 3 µm spricht man auch vom langwelligen Teil des nahen Infrarots (NIR). Diese Strahlen werden von Infrarot Heizstrahlern mit Carbon-Röhren produziert. Die Lichtemission dieser Heizgeräte ist reduziert, die Strahlen selbst dringen maximal 2 Millimeter in die Haut ein. Dadurch sorgen Heizstrahler mit IR-B-Strahlen für ein angenehmes Gefühl auf der Haut.

Beispiele für diese Art von Heizstrahlern sind die Modelle der Reihe Heatscope Vision oder einige Quarzstrahler von Tansun.

IR-C – langwellige Strahlung

Solamagic D1 Dunkelstrahler

Solamagic D1 Dunkelstrahler

Mit einer Wellenlänge ab 3 µm dringen die Strahlen dieser Heizstrahler nicht so tief in die Haut ein. Dafür emittieren Heizgeräte mit IR-C-Strahlung nur sehr wenig bis kein Licht. Im privaten Anwendungsbereich sind es vor allem Dunkelstrahler, welche mit IR-C-Strahlen wirken. In der Industrie kommen diese Dunkelstrahler mit Keramik- oder Metallrohrkonstruktionen zum Einsatz.

Im Gegensatz zu IR-A und IR-B ist IR-C anfälliger bei Wind oder Luftzug. Somit sind Dunkelstrahler in der Regel eher für windgeschützte Areale oder Innenräume geeignet. Während kurzwellige Infrarotheizstrahler fast ausschließlich Festkörper erwärmen, sorgen die langwelligen Strahlen auch für eine moderate Erwärmung der Umgebungsluft.

Ein Beispiel für einen solchen Dunkelstrahler ist der Solamagic D1.

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.