IR-Heizstrahler und erneuerbare Energien – eine perfekte Kombination

Infrarotheizung Classic

Mit der Entscheidung zur Energiewende hat die Bundesregierung dafür gesorgt, dass die alternative Energiegewinnung in Deutschland verstärkt ausgebaut wird. Somit soll Strom in nicht allzu ferner Zukunft nur noch aus Wind- und Wasserkraft sowie aus Sonnenenergie gewonnen werden. Das Umdenken bei der Energiegewinnung wird voraussichtlich auch zum Umdenken bei der Heiztechnik führen. Hier können Infrarotheizungen eine wichtige Rolle spielen.


Der ultimative Leitfaden für Infrarot Heizstrahler
✓ Sie sind auf der Suche nach einem Heizstrahler und wissen nicht welchen Sie auswählen sollen?
 Mit unserem Leitfaden und der 10 Punkte Checkliste finden Sie schnell und einfach den richtigen Heizstrahler!
>> Jetzt hier klicken und ansehen! <<

Im Sommer 2016 soll die Anschaffung von Elektroautos gefördert werden. Verbraucher erhalten beim Kauf eines elektrisch angetriebenen PKW nicht nur einen Zuschuss, sondern zugleich auch einen KFZ-Steuererlass. Derartige Förderungen sind bei elektrischen Infrarotheizungen heute noch überhaupt nicht denkbar. Doch diesen Heizsystemen gehört die Zukunft, wenn man zum Beispiel eine bereits im Jahr 2009 veröffentlichte Studie von Dr.-Ing Peter Kosack von der TU Kaiserslautern heranzieht. In dieser Studie hat der Forscher den Einsatz einer Gasheizung mit einer Infrarotheizung in einem Altbau verglichen. Er kommt darin zu dem Schluss: „Es konnte in der vorliegenden Untersuchung gezeigt werden, dass die Infrarotstrahlungsheizung eine sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen darstellt. Bei richtiger Anwendung einer Infrarotstrahlungsheizung ergeben sich sowohl Vorteile beim Energieverbrauch als auch bei den Kosten und der CO2-Bilanz.“

Bedenkt man nun, dass die Forschung lange vor der Energiewende erfolgte und der Anteil der erneuerbaren Energien damals weitaus geringer war, erscheint der Hinweis auf die energetischen Vorteile der Infrarotheizung heute umso wichtiger. Im Jahr 2016 liegt der Anteil der alternativen Energien bereits bei über 30 Prozent an der gesamten Stromproduktion. Somit wird der Betrieb der CO2-freundlichen Infrarottechnik immer umweltfreundlicher.

Ideale Kombination mit moderner Bauweise

InfrarotheizungIn einem Fachartikel zu Infrarot-Heizungen in Energiesparhäusern kommen weitere Vorzüge der Infrarotheizung zum Tragen. Indem die Infrarotstrahlung nur Festkörper und nicht direkt die Raumluft erwärmt, kann ein Überhitzen von Räumen vermieden werden. Zudem reicht eine im Vergleich zur Konvektionsheizung um zwei Grad geringere Raumtemperatur aus, um sich wohl zu fühlen. Durch die nach den strengen Vorgaben der Energieeinsparverordnung nötige Wärmedämmung bei Neubauten lässt sich außerdem mit einer Infrarotheizung noch mehr Energie einsparen. Warum? Es wird nur punktuell geheizt und nicht die Umgebungsluft erwärmt. Ein weiteres Plus für die Infrarotheizung: Sie wandelt nahezu 100 Prozent der zugeführten Energie in Wärme um. Selbst sehr gute Holzheizungen erzielen keine derartigen Wirkungsgrade.

Autarke Energie- und Wärmeversorgung möglich

Wird die Energie für die Infrarotheizung nun aus alternativen Quellen erzielt, entstehen weder bei der Stromproduktion noch beim Betrieb der Heizung Kohlendioxid. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, dass Verbraucher den Strombedarf für die IR-Heizung mit einer Photovoltaik-Anlage decken. Somit hätten Hausbesitzer die Chance, vollkommen autark von Energieversorgen emissionslos und umweltfreundlich zu heizen. Gas- oder Ölheizungen sowie Pelletöfen oder Holzvergaser bieten diese Chance nicht. Auch wenn die Holzheizung immer wieder als Alternative zu fossilen Brennstoffen ins Spiel gebracht wird. Bei Verbrennungsvorgängen entstehen immer Abgase, ganz gleich, wie ausgeklügelt die Brennertechnik heute sein mag.

Wann kommt die Förderung von Elektroheizungen?

Bei Elektroautos ist die Förderung inzwischen beschlossen. Ebenso werden Wärmepumpen oder Pelletheizungen gefördert. Nun bleibt die Frage, warum nicht auch Elektroheizungen und insbesondere Infrarotheizungen gefördert werden. Wer nicht bis zu diesem Tag warten möchte, kann heute schon von den Vorteilen der Infrarotheizung profitieren. Ist bereits eine Photovoltaikanlage auf dem Dach montiert, kann der darüber gewonnene Strom direkt für die IR-Heizung genutzt werden. Verbraucher, die diesen Weg gehen, leisten somit einen wichtigen Beitrag zum Umstieg auf eine CO2-neutrale Heiztechnik, deren größte Zeit vermutlich gerade erst begonnen hat.

Haben Sie noch weitere Fragen zur Infrarotheizung und möchten Sie mehr über diese Heiztechnik wissen? Dann können Sie sich gerne mit einem Experten von heizstrahler-direkt.de unterhalten. Wir beraten Sie kompetent und umfassend rund um den Einbau und die Nutzung von Infrarottechnik in Ihrem Zuhause. Rufen Sie uns einfach an: 04221 – 1549 389.

Hier finden Sie einige Infrarotheizungen für Ihr Zuhause.


Der ultimative Leitfaden für Infrarot Heizstrahler
✓ Sie sind auf der Suche nach einem Heizstrahler und wissen nicht welchen Sie auswählen sollen?
 Mit unserem Leitfaden und der 10 Punkte Checkliste finden Sie schnell und einfach den richtigen Heizstrahler!
>> Jetzt hier klicken und ansehen! <<

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.