Montage eines Heatscope Infrarotstrahlers: So klappt es prima

Infrarot Heizstrahler sind WĂ€rmespender mit einer intelligenten Technik, die eine sehr behagliche WĂ€rme erzeugen – weil sie direkt Personen und Dinge erwĂ€rmen und nicht die sie umgebende Luft. Die ausgeklĂŒgelte Konstruktion ist wartungsfrei und langlebig. Die Montage der einzelnen Modelle der Heatscope Serie erfordert keine spezielle handwerkliche Begabung – aber ein gewisses Maß an Sorgfalt.

Hinweis

Insbesondere muss zwingend darauf geachtet werden, dass die LĂŒftungsschlitze auf der Hinterseite der GerĂ€te stets freibleiben.

Die sich daraus ergebenden Mindest- und/oder MaximalabstĂ€nde der Wandhalterungen können bequem anhand des Typenschildes am GerĂ€t ermittelt werden. Mithilfe eines Zollstocks, einer Wasserwaage und eines Bleistifts werden die zu bohrenden Löcher fĂŒr die Halterung an der Wand markiert. Eine doppelte ÜberprĂŒfung verhindert dabei spĂ€teres Haareraufen.

Nach dem Bohren und dem Einsetzen der DĂŒbel empfiehlt sich eine Endkontrolle, ob Abstand und horizontale Ausrichtung der nun verdĂŒbelten Löcher passgenau sind. Ist dies der Fall, kann die Halterung an die Wand geschraubt werden. Am besten mit einem Akkuschrauber. Die großzĂŒgigen Vorbohrungen in der Halterung haben (fĂŒr den Notfall) ein gewisses „Spiel“, um eventuell verbliebene minimale Ungenauigkeiten auszugleichen.

Werkzeug Tipp

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Werkzeug der Firma Presch Tools gemacht, der Innensechskant kann hier im Detail angesehen werden!

Mit einem InnensechskantschlĂŒssel kann nun das vordere bewegliche Gelenk der Halterung arretiert werden. UnabhĂ€ngig vom spĂ€teren, beabsichtigten Neigungswinkel des Heatscope Infrarotstrahlers empfiehlt es sich, das Gelenk zunĂ€chst in einer waagerechten Position zu fixieren.

Werkzeug der Firma PRESCH

Diese muss nicht „atombombensicher“ festgezogen werden, sollte aber eine stabile Position gewĂ€hrleisten.

Der bisherige Arbeitsverlauf muss nun ein zweites Mal absolviert werden, um den Kompagnon der ersten Halterung zu montieren.

Auch hier gilt: Doppelt kontrolliert, passt anschließend besser. Allzu leicht schleicht sich eine NachlĂ€ssigkeit ein, weil das Procedere ja (vermeintlich) schon bekannt ist. Sind beide Halterungen installiert und beide Gelenke korrekt ausgerichtet, kann der Heatscope Infrarotstrahler mit beiden HĂ€nden gepackt und seitlich auf die vorgereckten „Köpfe“ der Halterungen geschoben werden.

Ein gewisses FingerspitzengefĂŒhl ist dabei hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich. Mit vorsichtigen kleinen SchĂŒben lĂ€sst sich der Heatscope Infrarotstrahler nach und nach korrekt in seine Halter bringen.

Steckt der Strahler da erst einmal drin, muss er noch fein justiert werden, um die bereits erwĂ€hnten LĂŒftungsschlitze nicht zu verdecken. Der passgenaue Sitz lĂ€sst sich mithilfe der Aussparungen auf der RĂŒckseite des GerĂ€ts erfĂŒhlen. Eine frontale Inaugenscheinnahme mag bereits die Vorfreude auf die kĂŒnftige wohlige AtmosphĂ€re wecken, eine nochmalige Kontrolle fĂŒhrt zu einem dauerhaften VergnĂŒgen.

Abschließend kommt noch einmal der InnensechskantschlĂŒssel zum Einsatz, mit dem nun der endgĂŒltige Abstrahlungswinkel des Heatscope Infrarotstrahlers individuell eingestellt werden kann. Geschafft! Einschalten und sich heimelig fĂŒhlen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.