Heatscope All Black Serie: Mit der Ästhetik klassischer Eleganz

VISION-ALLBLACK
VISION-ALLBLACK

VISION-ALLBLACK

Infrarotstrahler bieten die optimale Möglichkeit, offene Flächen im Freien oder innenliegende Wintergärten temporär mit hocheffizienter Wärme zu versorgen. Dabei können Geräte mit fein dosiertem Industrie-Look durchaus ihren Charme haben. Je nach Ambiente fügen sich jedoch grazile, zurückhaltende Designs stilechter in die vorhandene Umgebung ein.

Die Allblack Serie von Heatscope kombiniert die Effizienz der Infrarottechnologie mit der makellosen Ästhetik nachtschwarzer Optik. Der vornehme All Black-Auftritt gebührt dabei zwei Primadonnen:

Dem Spot 2800 Watt, dem leistungsstärksten Heatscope-Powerstrahler, und dem Vision 3200 Watt, stärkstes Modell in der Klasse der Ambiente-Strahler. Den Spot 2800 Watt All Black kümmern Wind und Witterung wenig, er wärmt im Außen- wie im Innenbereich Sitzgruppen von vier bis acht Personen. Der Vision 3200 Watt macht seine nachtschwarze Aufwartung in windgeschützten oder innenliegenden Bereichen, in denen Sitzgruppen von vier bis sechs Personen die behagliche Wärme schätzen werden.

Montagefreundlich und dimmbar

Jenseits ihrer elegant-dunklen Optik zeichnen sich die Modelle der Heatscope All Back Serie durch eine Reihe von Gemeinsamkeiten aus. Streng technisch betrachtet gehören sie allerdings zu zwei Sortimentsfamilien. Sowohl der Spot 2800 Watt All Black als auch der Vision 3200 All Black werden mit dem benötigen Montagematerial für die Wand- oder Deckeninstallation geliefert.

Inklusive sind auch mehrstufige Gelenke, mit denen der Strahlungswinkel wie gewünscht eingestellt werden kann. Bei besonderem Bedarf lässt sich auch ein deckenbündiger Einbau mit Hubsystem realisieren. Beide Modelle können in der PLUS Version in ihrer Leistung gedimmt werden.

Für ein heimeliges Ambiente

Spot-ALLBLACK

Spot-ALLBLACK

Der Heatscope Vision 3200 Watt All Black erhält durch die schwarze Glaskeramikabdeckung einen zusätzlichen, sehr extravaganten Akzent. Die hitze- und kälteresistente Front hat allerdings nicht nur dekorativen Charakter: Sie filtert das Licht gleichzeitig auf einen Wert von unter 300 Lux. Auf diese Weise erzeugt der Strahler nicht nur behagliche Wärme, sondern sorgt auch für ein heimeliges Ambiente, in dem sich Sitzgruppen von zwei bis sechs Personen rund um wohl fühlen.

Wind ist kein Problem

Im Spot 2800 Watt Allblack steckt eine ausgekügelte Technik, die den Powerstrahler für den Außenbereich prädestiniert, wo er Wind und Wetter zu trotzen weiß. Wobei der Infrarotstrahler selbstverständlich auch im Innenbereich genutzt werden kann. Ein schwarzes Lamellen-Schutz-Gitter bewahrt die Heizelemente vor Schaden. Der Spot 2800 Watt All Black hat einen Lichtausstoß von unter 600 Lux, der mit seiner rötlich-orangenen Kolorierung wie die glimmende Glut eines Lager- oder Kaminfeuers anmutet. Seine Power reicht für eine Sitzgruppe von zwei bis acht Personen.

Die Modelle der Heatscope All Black Serie können auf zwei Arten in ihrer Leistung gesteuert werden. Die Basis-Version wird mit Schalter am Gerät in Betrieb genommen und über zwei manuell schaltbare Leistungsstufen (100 Prozent oder 50 Prozent) gedimmt. Die Plus-Version bietet den Komfort einer Bedienung via Infrarot-Fernbedienung.

Montage eines Heatscope Infrarotstrahlers: So klappt es prima

Infrarot Heizstrahler sind Wärmespender mit einer intelligenten Technik, die eine sehr behagliche Wärme erzeugen – weil sie direkt Personen und Dinge erwärmen und nicht die sie umgebende Luft. Die ausgeklügelte Konstruktion ist wartungsfrei und langlebig. Die Montage der einzelnen Modelle der Heatscope Serie erfordert keine spezielle handwerkliche Begabung – aber ein gewisses Maß an Sorgfalt.

Hinweis

Insbesondere muss zwingend darauf geachtet werden, dass die Lüftungsschlitze auf der Hinterseite der Geräte stets freibleiben.

Die sich daraus ergebenden Mindest- und/oder Maximalabstände der Wandhalterungen können bequem anhand des Typenschildes am Gerät ermittelt werden. Mithilfe eines Zollstocks, einer Wasserwaage und eines Bleistifts werden die zu bohrenden Löcher für die Halterung an der Wand markiert. Eine doppelte Überprüfung verhindert dabei späteres Haareraufen.

Nach dem Bohren und dem Einsetzen der Dübel empfiehlt sich eine Endkontrolle, ob Abstand und horizontale Ausrichtung der nun verdübelten Löcher passgenau sind. Ist dies der Fall, kann die Halterung an die Wand geschraubt werden. Am besten mit einem Akkuschrauber. Die großzügigen Vorbohrungen in der Halterung haben (für den Notfall) ein gewisses „Spiel“, um eventuell verbliebene minimale Ungenauigkeiten auszugleichen.

Werkzeug Tipp

Wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Werkzeug der Firma Presch Tools gemacht, der Innensechskant kann hier im Detail angesehen werden!

Mit einem Innensechskantschlüssel kann nun das vordere bewegliche Gelenk der Halterung arretiert werden. Unabhängig vom späteren, beabsichtigten Neigungswinkel des Heatscope Infrarotstrahlers empfiehlt es sich, das Gelenk zunächst in einer waagerechten Position zu fixieren.

Werkzeug der Firma PRESCH

Diese muss nicht „atombombensicher“ festgezogen werden, sollte aber eine stabile Position gewährleisten.

Der bisherige Arbeitsverlauf muss nun ein zweites Mal absolviert werden, um den Kompagnon der ersten Halterung zu montieren.

Auch hier gilt: Doppelt kontrolliert, passt anschließend besser. Allzu leicht schleicht sich eine Nachlässigkeit ein, weil das Procedere ja (vermeintlich) schon bekannt ist. Sind beide Halterungen installiert und beide Gelenke korrekt ausgerichtet, kann der Heatscope Infrarotstrahler mit beiden Händen gepackt und seitlich auf die vorgereckten „Köpfe“ der Halterungen geschoben werden.

Ein gewisses Fingerspitzengefühl ist dabei hilfreich, aber nicht zwingend erforderlich. Mit vorsichtigen kleinen Schüben lässt sich der Heatscope Infrarotstrahler nach und nach korrekt in seine Halter bringen.

Steckt der Strahler da erst einmal drin, muss er noch fein justiert werden, um die bereits erwähnten Lüftungsschlitze nicht zu verdecken. Der passgenaue Sitz lässt sich mithilfe der Aussparungen auf der Rückseite des Geräts erfühlen. Eine frontale Inaugenscheinnahme mag bereits die Vorfreude auf die künftige wohlige Atmosphäre wecken, eine nochmalige Kontrolle führt zu einem dauerhaften Vergnügen.

Abschließend kommt noch einmal der Innensechskantschlüssel zum Einsatz, mit dem nun der endgültige Abstrahlungswinkel des Heatscope Infrarotstrahlers individuell eingestellt werden kann. Geschafft! Einschalten und sich heimelig fühlen.

10 Fragen an Activa – Experten für Grill- und Heizgeräte

Activa Heizstrahler

In unserer Serie über Top-Hersteller für Heizstrahler haben wir schon Enders, Solamagic, Tansun und Heatscope vorgestellt. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit der deutschen Marke Activa aus Bayern.

Wann wurde Activa gegründet?

Die Ursprünge der Marke Activa reichen bis zum Jahr 2001 zurück. Der Name ACTIVA für die Grill- und Heizgeräte wurde allerdings erstmals 2004 verwendet. Drei Jahre später gründeten die Eigentümer der Firma „Schleicher Grill“ die Activa Grillküche GmbH.

Woher kommt der Hersteller?

Die Activa Grillküche GmbH hat ihren Firmensitz und das Logistikzentrum in Selb. Die bayerische Stadt im Fichtelgebirge ist als Porzellanstadt bekannt.

Wofür steht die Marke Activa?

Laut eigener Angaben möchte Activa Grillspaß mit modernen Heizgeräten verknüpfen. Diese beiden Aspekte werden auch vom Sortiment des deutschen Unternehmens mit Heizpilzen, Elektroheizern sowie Gartengrills abgedeckt. Aus Kundensicht steht Activa heute für die Kombination aus hochwertigen Outdoor Heiz- und Grillgeräten mit attraktiven Preisen. So bestehen die Gasheizer zu großen Teilen aus hochwertigem und robustem Edelstahl.

Für welche Innovationen ist Activa bekannt?

Activa HeizstrahlerWenn es um Outdoor-Heizgeräte geht zeigt Activa, wie vielfältig Heizpilze sein können. Ob mit Schwenkreflektor, versenkbarem Teleskopstab oder in Pyramidenform – ausgefallenes Design und Top-Funktionalität beweisen immer wieder die Innovationskraft von Activa.

Wo stellt Activa seine Heizgeräte her?

Activa entwickelt und konzipiert seine Terrassenheizer selbst. Die Produktion des bayerischen Familienunternehmens wurde jedoch seit der Gründung der Activa Grillküche GmbH an vertrauenswürdige Partner weltweit übergeben. Auf diese Weise erzielt man bei Activa das bei Privat- und Geschäftskunden geschätzte, äußerst vorteilhafte Preisleistungsverhältnis.

Gibt es spezielle Produkte für die Gastronomie?

Beliebt bei Gastronomen sind die Flammenheizer von Activa. Sie produzieren nicht nur angenehme Wärme auf Terrassen oder anderen Außenflächen, sondern sorgen durch ein eigenes Flammenspiel für eine stimmungsvolle Atmosphäre. Dank Eco-Brennern sind diese Outdoor-Heizgeräte zudem moderat im Gasverbrauch.

Wie groß ist die Produktpalette bei Activa?

Das aktuelle Programm (Stand: Juni 2016) von Activa umfasst mehr als 30 verschiedene Grills, Smoker und Feuerstellen. Das Angebot an Gasheizstrahlern besteht aus zwei Flammenheizern sowie fünf Heizpilzen.

Welcher Activa Gasheizstrahler ist besonders außergewöhnlich?

Zu den wohl außergewöhnlichsten Heizstrahlern im Handel gehört die „Activa Pyramide Cheops“. Dabei handelt es sich um einen leistungsstarken Flammenheizer in Pyramidenform, dessen Flammenspiel durch exzellentes Glas von Schott geschützt wird.

Welche Produkte außer Outdoor-Heizgeräten stellt Activa noch her?

Der Ursprung der Marke Activa liegt in einer heimischen Werkstatt, wo ein Neffe die Tradition seines Großvaters mit dem Bau von Grillgeräten fortführen wollte. Bis heute machen Grillgeräte einen Großteil des Produktsortiments von Activa aus. Neben klassischen Holzkohlegrills bietet das bayerische Unternehmen seinen Kunden eine breite Palette an Gasgrills sowie ausgewählte Smoker an.

Was ist das Top-Produkt der Activa Heizstrahler?

Bei preisbewussten Kunden ist es vor allem der Activa Heizpilz aus Edelstahl, der zum Topseller avanciert. Der Terrassenheizer überzeugt durch effiziente Brennertechnik sowie ein robustes und haltbares Gehäuse aus Edelstahl für einen Gesamtpreis von weit unter 200 Euro. Wie gut Activa Gasheizstrahler im Vergleich mit anderen Marken abschneiden, wird übrigens in diesem Artikel verdeutlicht.

Ansonsten gehört die bereits erwähnte Activa Pyramide Cheops zu den gefragtesten Heizstrahlern des Herstellers in unserem Shop. Der designorientierte Gasheizer überzeugt dabei sowohl Privatkunden als auch Gastroprofis aus ganz Deutschland.

Sind noch Fragen zu Activa offen geblieben? Oder wollen Sie mehr über einzelne Produkte wissen? Dann dürfen Sie sich gerne bei uns im Shop umschauen. Nutzen Sie einfach unsere praktische Produktsuche und geben Sie den Namen „Activa“ ein. Es werden Ihnen dann sofort alle verfügbaren Produkte des Herstellers angezeigt.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch telefonisch für Rückfragen zur Verfügung. Sie erreichen uns täglich zu den Geschäftszeiten unter der 04221 – 1549 389.

IR-Heizstrahler und erneuerbare Energien – eine perfekte Kombination

Infrarotheizung Classic

Mit der Entscheidung zur Energiewende hat die Bundesregierung dafür gesorgt, dass die alternative Energiegewinnung in Deutschland verstärkt ausgebaut wird. Somit soll Strom in nicht allzu ferner Zukunft nur noch aus Wind- und Wasserkraft sowie aus Sonnenenergie gewonnen werden. Das Umdenken bei der Energiegewinnung wird voraussichtlich auch zum Umdenken bei der Heiztechnik führen. Hier können Infrarotheizungen eine wichtige Rolle spielen.

Im Sommer 2016 soll die Anschaffung von Elektroautos gefördert werden. Verbraucher erhalten beim Kauf eines elektrisch angetriebenen PKW nicht nur einen Zuschuss, sondern zugleich auch einen KFZ-Steuererlass. Derartige Förderungen sind bei elektrischen Infrarotheizungen heute noch überhaupt nicht denkbar. Doch diesen Heizsystemen gehört die Zukunft, wenn man zum Beispiel eine bereits im Jahr 2009 veröffentlichte Studie von Dr.-Ing Peter Kosack von der TU Kaiserslautern heranzieht. In dieser Studie hat der Forscher den Einsatz einer Gasheizung mit einer Infrarotheizung in einem Altbau verglichen. Er kommt darin zu dem Schluss: „Es konnte in der vorliegenden Untersuchung gezeigt werden, dass die Infrarotstrahlungsheizung eine sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen darstellt. Bei richtiger Anwendung einer Infrarotstrahlungsheizung ergeben sich sowohl Vorteile beim Energieverbrauch als auch bei den Kosten und der CO2-Bilanz.“

Bedenkt man nun, dass die Forschung lange vor der Energiewende erfolgte und der Anteil der erneuerbaren Energien damals weitaus geringer war, erscheint der Hinweis auf die energetischen Vorteile der Infrarotheizung heute umso wichtiger. Im Jahr 2016 liegt der Anteil der alternativen Energien bereits bei über 30 Prozent an der gesamten Stromproduktion. Somit wird der Betrieb der CO2-freundlichen Infrarottechnik immer umweltfreundlicher.

Ideale Kombination mit moderner Bauweise

InfrarotheizungIn einem Fachartikel zu Infrarot-Heizungen in Energiesparhäusern kommen weitere Vorzüge der Infrarotheizung zum Tragen. Indem die Infrarotstrahlung nur Festkörper und nicht direkt die Raumluft erwärmt, kann ein Überhitzen von Räumen vermieden werden. Zudem reicht eine im Vergleich zur Konvektionsheizung um zwei Grad geringere Raumtemperatur aus, um sich wohl zu fühlen. Durch die nach den strengen Vorgaben der Energieeinsparverordnung nötige Wärmedämmung bei Neubauten lässt sich außerdem mit einer Infrarotheizung noch mehr Energie einsparen. Warum? Es wird nur punktuell geheizt und nicht die Umgebungsluft erwärmt. Ein weiteres Plus für die Infrarotheizung: Sie wandelt nahezu 100 Prozent der zugeführten Energie in Wärme um. Selbst sehr gute Holzheizungen erzielen keine derartigen Wirkungsgrade.

Autarke Energie- und Wärmeversorgung möglich

Wird die Energie für die Infrarotheizung nun aus alternativen Quellen erzielt, entstehen weder bei der Stromproduktion noch beim Betrieb der Heizung Kohlendioxid. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, dass Verbraucher den Strombedarf für die IR-Heizung mit einer Photovoltaik-Anlage decken. Somit hätten Hausbesitzer die Chance, vollkommen autark von Energieversorgen emissionslos und umweltfreundlich zu heizen. Gas- oder Ölheizungen sowie Pelletöfen oder Holzvergaser bieten diese Chance nicht. Auch wenn die Holzheizung immer wieder als Alternative zu fossilen Brennstoffen ins Spiel gebracht wird. Bei Verbrennungsvorgängen entstehen immer Abgase, ganz gleich, wie ausgeklügelt die Brennertechnik heute sein mag.

Wann kommt die Förderung von Elektroheizungen?

Bei Elektroautos ist die Förderung inzwischen beschlossen. Ebenso werden Wärmepumpen oder Pelletheizungen gefördert. Nun bleibt die Frage, warum nicht auch Elektroheizungen und insbesondere Infrarotheizungen gefördert werden. Wer nicht bis zu diesem Tag warten möchte, kann heute schon von den Vorteilen der Infrarotheizung profitieren. Ist bereits eine Photovoltaikanlage auf dem Dach montiert, kann der darüber gewonnene Strom direkt für die IR-Heizung genutzt werden. Verbraucher, die diesen Weg gehen, leisten somit einen wichtigen Beitrag zum Umstieg auf eine CO2-neutrale Heiztechnik, deren größte Zeit vermutlich gerade erst begonnen hat.

Haben Sie noch weitere Fragen zur Infrarotheizung und möchten Sie mehr über diese Heiztechnik wissen? Dann können Sie sich gerne mit einem Experten von heizstrahler-direkt.de unterhalten. Wir beraten Sie kompetent und umfassend rund um den Einbau und die Nutzung von Infrarottechnik in Ihrem Zuhause. Rufen Sie uns einfach an: 04221 – 1549 389.

Hier finden Sie einige Infrarotheizungen für Ihr Zuhause.

Röhre wechseln bei Infrarot Heizstrahlern – wie geht das?

Ersatzröhre für Infrarot Heizstrahler

Ersatzröhre für Infrarot HeizstrahlerInfrarot Heizstrahler der Top-Hersteller zeichnen sich durch eine sehr hohe Lebensdauer der verwendeten Heizröhren aus. Bei häufiger Nutzung müssen jedoch auch die besten Röhren nach 5.000 Betriebsstunden und mehr ausgetauscht werden. Wir zeigen Ihnen, wie und ob ein Röhrenwechsel bei Infrarot Heizstrahlern möglich ist.

Röhrenwechsel bei Solamagic

Der deutsche Hersteller verwendet leistungsstarke und sehr haltbare Röhren für seine Heizstrahler. Bei den meisten Geräten lässt sich der Wechsel selbst vornehmen. Hierzu muss das Gehäuse aufgeschraubt werden. In der Regel schrauben Sie hierfür die seitliche Verkleidung ab. Anschließend wird das Schutzgitter abgenommen, um Zugriff auf die Röhre zu erhalten. Diese wird wie eine herkömmliche Leuchtstoffröhre einfach ausgeclippt. Die neue Röhre setzen Sie ein und schrauben das Gerät wieder zu.

Wichtig:

  • Wechseln Sie die Röhren erst, wenn das Gerät kalt ist.
  • Ziehen Sie vor dem Röhrenwechsel den Stromstecker oder klappen Sie den Sicherungsschalter um.
  • Verwenden Sie für den Wechsel spezielle Handschuhe, um die Röhrenoberfläche nicht zu beschmutzen.

Ersatz Infrarot Halogenröhren für Solamagic Heizstrahler finden Sie hier.

Röhrenwechsel bei Heatscope

Der Premiumhersteller Heatscope gibt an, dass seine Heizelemente mindestens 10.000 Betriebsstunden durchhalten. Bei einem Betrieb von täglich vier Stunden wäre ein Wechsel nach etwa sieben Jahren  fällig. Sollten Sie die Heizröhre dann tatsächlich wechseln müssen, kann das bei Heatscope Heizstrahlern nur der Fachmann für Sie erledigen.

Wenn Sie einen Heatscope Heizstrahler nutzen und eine neue Röhre benötigen, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir helfen Ihnen weiter.

Röhrenwechsel bei Tansun

Bei Heizstrahlern von Tansun können etwas geübtere Heimwerker den Röhrenwechsel selbst vornehmen.

Vor dem Wechsel gilt es, folgendes zu beachten:

  • Das Kabel der Ersatzröhre muss durch den Dichtring der Verteilerdose geführt werden können.
  • Leiter und Kontakt müssen Sie sicher miteinander verbinden. Abisolierte Kabelenden sollten Sie deshalb unisolierten Kabelschuhen versehen.
  • Verwenden Sie Handschuhe, um die Röhre anzufassen. Gelangen Fingerabdrücke auf die Quarzoberfläche, kann dadurch die Lebensdauer sowie die Funktionstüchtigkeit der neuen Röhre eingeschränkt werden. Sollten dennoch Fingerabdrücke auf die Röhre kommen, entfernen Sie diese am besten mit Brennspiritus oder Alkohol.

So gehen Sie beim Röhrentausch vor

  1. Stellen Sie sicher, dass die Stromzufuhr unterbrochen und die Heizröhren ausreichend abgekühlt sind.
  2. Montieren Sie den Heizstrahler ab, wenn das Gehäuse nur schwer erreichbar ist.
  3. Lösen Sie die Schrauben von der Verteilerdose.
  4. Trennen Sie die Lampendrähte durch Lösen der Schrauben von der Lüsterklemme.
  5. Lösen Sie die Schrauben an der Endkappe der neuen Heizröhre und nehmen Sie die Kappe ab.
  6. Schieben Sie die seitliche Abdeckung des Heizstrahlers heraus und nehmen Sie das Schutzgitter ab. Anschließend lässt sich die mittlere Abdeckung beiseiteschieben.
  7. Nun müssen Sie die Drähte der Röhre vorsichtig durch das Gehäuse ziehen, bis sie aus der Verteilerdose ragen.
  8. Ziehen Sie den Draht des Heizstabs vorsichtig aus der Röhre.
  9. Ziehen Sie die Federclips sowie die Kappen aus Keramik um die Heizröhre ab, damit Sie sie aus dem Gehäuse herausnehmen können.
  10. Nun können Sie die neue Heizröhre in umgekehrter Reihenfolge installieren.

Wichtig: Bei dieser Anleitung handelt es sich um eine pauschale Anleitung, die zur Anschauung dient. Je nach Modell kann es Abweichungen geben. Eine exakte Anleitung zum Röhrenwechsel bei Tansun finden Sie in der jeweiligen Bedienungsanleitung.

Haben Sie noch weitere Fragen zum Röhrenwechsel bei Infrarot Heizstrahlern? Wir können Ihnen gerne weiterhelfen. Rufen Sie uns an: 04221 – 1549 389!

Thermostate – Infrarot Heizungen bequem steuern

Infrarotheizung-Raum

Die Infrarotheizung ist heute eine komfortable Alternative zur herkömmlichen Zentralheizung mit Radiatoren. Angenehme Wärme sorgt dafür, dass wir uns gerne im Bad oder im Wohnzimmer aufhalten. Wer auf eine automatisierte Regelung seiner Infrarotheizungen setzen möchte, entscheidet sich für Thermostate. Wir zeigen Ihnen, welche Möglichkeiten Sie haben und wann ein Thermostat sinnvoll ist.

Was leistet ein Thermostat?

Ein Thermostat funktioniert wie ein Thermometer, das eine Aktion auslöst, wenn eine zuvor definierte Temperatur erreicht wird. Thermostate werden seit vielen Jahren für Heizungen genutzt. Durch ihren Einsatz wird die Bedienung von Heizungsanlagen vereinfacht und komfortabler gemacht. Darüber hinaus kann durch das effizientere Heizen Energie gespart werden.

Thermostatwahl abhängig vom Stromanschluss der Infrarot Heizung

Infrarotheizung Classic

Infrarotheizung Classic

Infrarot Heizungen sind in mit zwei verschiedenen Stromanschlüssen erhältlich. Entweder, Sie kaufen ein solches Heizgerät mit Schukostecker und schließen es direkt ans Stromnetz an. Oder Sie stellen den Stromanschluss direkt über das Stromkabel her. Wenn Sie sich für ein Thermostat entscheiden, müssen Sie diese beiden Anschlussarten mit berücksichtigen.

In der Regel sind Infrarot Heizungen werksseitig ohne Thermostat erhältlich. Verbraucher haben lediglich die Möglichkeit, die Intensität der Infrarotstrahlung einzustellen.

Funkthermostate als komfortabler Standard

Soll eine Infrarot Heizung anhand der Raumtemperatur gesteuert werden, wird das Thermostat in der Regel nicht direkt beim Heizmodul installiert. Die Distanz zwischen Thermostat und Steuerung musste lange mit Kabeln überbrückt werden.

Heute gehören jedoch Funkthermostate zum Komfortstandard. Sie bestehen aus dem eigentlichen Temperaturfühler sowie einem Empfängermodul, das vor die Infrarotheizung geschaltet wird. Für die Ausführung von Funkthermostaten gibt es zwei Möglichkeiten.

  • Das Thermostat kann vom Nutzer frei im Raum aufgestellt werden. Einzig ein Stromanschluss wird dafür benötigt. Manche Geräte funktionieren auch mit Batterien. Der Vorteil dieser Variante: Für die Installation des Thermostats müssen keine Putzarbeiten vorgenommen werden und die Einrichtung erfolgt sehr schnell.
  • Das Thermostat wird unter Putz fest an das Stromnetz angeschlossen, ebenso das Empfängermodul. Diese Variante bietet sich vor allem bei Infrarotheizungen mit Strom-Festanschluss an. Hier sollten Sie jedoch berücksichtigen, dass der Einbau des Thermostats und des Empfängermoduls zusätzliche Arbeit und Kosten verursacht.

Thermostate als Bestandteil intelligenter Haustechnik

Moderne Thermostate für Infrarot Heizungen sind heute digital. Es gibt zwar Modelle mit Rädchen oder Knöpfen, über welche die Temperatureinstellung erfolgt. Allerdings ist die Steuerung bei weitem nicht so präzise wie mit digitalen Geräten. Darüber hinaus sind die Nutzungsmöglichkeiten mit digitalen Funkthermostaten weitaus umfangreicher. So können mit digitalen Funkthermostaten häufig mehrere Infrarotheizungen gesteuert werden.

Gerade bei größeren Räumen wie Wohnzimmern ist eine solche Steuermöglichkeit wichtig. Denn schließlich möchten Sie ja nicht für jeden Heizkörper ein eigenes Thermostat verwenden. Digitale Funkthermostate bieten noch weiteren Komfort. Mit ihrer Hilfe können Infrarotheizgeräte nicht nur abhängig von der Temperatur geregelt werden, sondern auch abhängig von der Tageszeit oder dem Wochentag.

In einem weiteren Schritt können Sie Thermostate in die intelligente Haussteuerung integrieren. Der Betrieb der Infrarot Heizung ist dann fast vollständig automatisiert möglich.

Haben Sie noch weitere Fragen zum Betrieb von Infrarot Heizungen? Oder suchen Sie nach einem passenden Thermostat? Unser Expertenteam hilft Ihnen bei Ihren Fragen gerne weiter. Rufen Sie uns einfach an: 04221 – 1549 389. Hier finden Sie schon einmal praktisches Zubehör für die Infrarotheizung.

FAQ Gasheizstrahler – 10 Antworten auf häufige Fragen

Wo kann ich Gasflaschen für Gasheizstrahler kaufen

Gasheizstrahler sind beliebte Outdoor-Heizgeräte. Vor dem Kauf der Heizer tauchen häufig Kundenfragen auf. Wir haben hier die 10 häufigsten Fragen zu Heizpilzen unserer Kunden für Sie zusammengestellt und geben verlässliche Antworten.

Kann ich einen Heizpilz auch in Innenräumen verwenden?

Bei der Verbrennung von Gas entstehen Abgase, die in geschlossenen Räumen nicht abziehen können. Aus diesem Grund sind Heizpilze für den Betrieb im Freien oder gut durchlüfteten Überdachungen vorgesehen. Wenn Sie in Innenräumen flexibel für punktgenaue Wärme sorgen wollen, empfehlen sich elektrische Infrarot Heizstrahler.

Wie groß muss der Abstand beim Gasheizer nach oben sein?

Um den Brandschutz beim Betrieb von Heizpilzen zu gewährleisten, sollten Sie oberhalb mindestens zwei Meter Abstand zu brennbaren Bauteilen wie Schirmen oder Pavillondächern einhalten. Seitlich sollte mindestens ein Meter Abstand zu brennbaren Teilen vorhanden sein. Zu schwer entflammbaren Flächen wie Wänden aus Beton reicht in der Regel ein Sicherheitsabstand von mindestens 25 Zentimetern aus.

Wie viel Gas verbraucht ein Gas Heizstrahler?

Wie viel Gas Ihr Heizpilz verbraucht, hängt davon ab, wie lange Sie heizen und mit welcher Heizstufe Sie den Gasheizer in Betrieb nehmen. Mit einem Heizpilz wie dem Enders Elegance können Sie mit einer 11 kg Gasflasche zwischen 19 und 50 Stunden lang heizen.

Wo kann ich Gasflaschen für Gas Heizstrahler kaufen?

Wo kann ich Gasflaschen für Gasheizstrahler kaufen

Wo kann ich Gasflaschen für Gasheizstrahler kaufen

Gasflaschen für Heizpilze kaufen Sie am besten beim Fachmann. Häufig gibt es Gasflaschen an Tankstellen. Baumärkte sind ebenfalls eine gute Anlaufstelle, um günstige Gasflaschen zu kaufen. Hier haben wir alle Informationen für Sie zusammengestellt, die für den Gasflaschenkauf wichtig sind.

Mein Heizpilz ist defekt. Kann ich ihn selbst reparieren?

Ein Heizpilz sollte nur von fachkundigen Profis repariert werden. Nutzen Sie die Herstellergarantie, wenn Ihr Gerät frühzeitig defekt sein sollte. Wenden Sie sich im Falle eines Defekts am besten an den Händler oder direkt an den Hersteller.

Gas- oder Elektroheizstrahler?

Elektrische Infrarot Heizstrahler haben ebenso wie Heizpilze ihre Vorteile. Letztlich müssen Sie selbst abwägen, welche Eigenschaften Ihnen wichtiger sind. Hier haben wir die Kosten von Gasheizstrahlern und Infrarot Heizstrahlern verglichen.

Eignet sich ein Heizpilz zum Heizen im Wintergarten?

Da Heizpilze nur im Freien oder sehr gut belüfteten Räumen eingesetzt werden sollten, ist eine Nutzung im Wintergarten ausgeschlossen. Wenn Sie nach einer praktischen und günstigen Heizung für Ihren Wintergarten suchen, können Sie einen Infrarot Heizstrahler nutzen. Hier finden Sie Heizstrahler für den Wintergarten.

Wer hat den Heizpilz erfunden?

Die ersten Gasheizgeräte wurden auf der Basis des Bunsenbrenners in der Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelt. Im 20. Jahrhundert folgten zahlreiche Erfindungen für mobile Gasheizer. Der Heizpilz in seiner heutigen Form wurde vermutlich in Schweden erfunden. Der Name des pilzförmigen Heizgeräts wurde der Legende nach von einem Berliner Taxifahrer ins Leben gerufen. Er soll die Heizgeräte bei einem Urlaub in Schweden entdeckt und in Berlin etabliert haben. Der Heizpilz wurde schließlich 2008 in der Gastronomie sehr populär, weil das Rauchverbot in Gaststätten eingeführt wurde. Raucher konnten dank Heizpilz auch in der kühleren Jahreszeit draußen im Warmen rauchen.

Kann man einen Heizpilz in einem Zelt verwenden?

Heizpilze oder Gasheizstrahler sollten Sie nur in Gastro-Zelten verwenden und nur dann, wenn diese ausreichend belüftet werden und wenn der Abstand zum Heizstrahler mindestens zwei Meter nach oben und einen Meter seitlich beträgt. Kleine Zelte für den Privatgebrauch sollten nicht mit einem Gas-Heizstrahler beheizt werden.

Haben Sie noch weitere Fragen zu Heizpilzen oder Gasheizstrahler allgemein? Dann rufen Sie uns an: 04221 – 1549 389 oder kommentieren Sie diesen Beitrag!

Infrarot Heizstrahler für die Werkstatt – worauf soll ich achten?

Infrarot Heizstrahler für die Werkstatt

Infrarot Heizstrahler sind ideale Heizgeräte für Werkstätten. Sie heizen effizient und sorgen durch ihre Betriebsweise für ein gutes Klima zum Werkeln und Arbeiten. Wir zeigen Ihnen, worauf es bei der Auswahl des passenden Werkstattstrahlers ankommt.

Warum Infrarot Heizgeräte perfekt für die Werkstatt sind

Infrarot Heizgeräte erwärmen anders als Konvektionsheizungen nicht die Umgebungsluft, sondern Festkörper. Auf diese Weise wird die Heizenergie punktgenau eingesetzt. Die Energieverluste sind nur sehr gering. Da die Raumluft nicht direkt erwärmt wird, beugen Sie mit IR-Strahlern einer Überhitzung der Werkstatt vor. Sie haben es also beim Arbeiten so warm, wie Sie es benötigen, ganz ohne abgestandene Luft und zu warme Räume. Möchten Sie es etwas kühler haben, wird der Infrarot Heizstrahler einfach heruntergeregelt und schon ist es kühler. Radiatoren oder herkömmliche Heizkörper können diese Flexibilität und Effizienz nicht bieten.

Elektroheizstrahler sind erste Wahl

Infrarot Heizstrahler für die WerkstattBei der Wahl von Infrarot Heizstrahlern haben Sie grundsätzlich die Wahl zwischen Gas- oder Elektrobetrieb. Wenn es sich nicht um große Industrie- und Fertigungshallen handelt, ist der Elektroheizer eindeutig im Vorteil. Die Installation fest montierter Geräte ist einfach und benötigt nur einen Stromanschluss. Mobile IR-Heizstrahler benötigen nur eine Steckdose für den Betrieb. Für fest installierte Gas-IR-Strahler muss ein Gasanschluss vorhanden sein, während bei mobilen Gasheizern regelmäßig die Gasflasche gewechselt werden muss. Viele Gasheizer sind außerdem nur für den Außenbetrieb geeignet.

Auch in wirtschaftlicher Hinsicht sind elektrische Infrarot Heizstrahler deutlich im Vorteil. So ist ihr Betrieb günstiger als der Betrieb von Gas-Heizern wie wir in diesem Beitrag belegt haben.

Auf IP-Schutzarten achten

Wenn Sie einen Infrarot Heizstrahler für die Werkstatt kaufen, sollten Sie auf die IP-Schutzart achten. Da es in Werkstätten öfter zu Staubentwicklung kommen kann oder Schmutzpartikel durch die Luft wirbeln, ist ein Heizstrahler zu empfehlen, der resistent gegen eindringende Partikel ist. Schauen Sie vor dem Kauf bei der IP-Schutzart auf die erste Ziffer. Je höher diese Ziffer ist, vor desto kleineren Partikeln ist Ihr Heizstrahler geschützt. Arbeiten Sie in der Werkstatt mit Wasser oder Wasserdampf, wählen Sie einen Heizstrahler aus, der auch gegen Spritzwasser geschützt ist. Die zweite Ziffer der IP-Schutzart gibt Ihnen über den Schutz vor Wasser Auskunft. Je höher hier die Zahl, desto besser der Schutz vor eindringendem Wasser.

Der Werkstatt-Heizstrahler Tansun Sorrento IP hat zum Beispiel die Schutzart IP 24 und ist gegen Schmutzpartikel von 12,5 Millimetern und größer sowie gegen Spritzwasser geschützt.

Feste Installation oder mobiles Gerät

Überlegen Sie vor dem Kauf eines Werkstatt Heizstrahlers genau, ob Sie ein mobiles Gerät benötigen oder einen fest montierten Heizstrahler. Fest montierte Strahler können Sie nutzen, wenn Sie immer nur an einem Arbeitsplatz aktiv sind. Sie haben dann den Vorteil, dass Sie das Heizgerät an der Decke oder der Wand montieren können. So nimmt es keinen Platz auf dem Boden weg.

Sind Sie beim Arbeiten flexibel an verschiedenen Orten in der Werkstatt unterwegs, zum Beispiel in einer Autowerkstatt, bietet sich der mobile Heizstrahler an. Diese Geräte haben den Vorteil, dass Sie bis auf eine Steckdose nichts für die Installation benötigen. Bei Bedarf können Sie den Heizstrahler auch auf die Baustelle oder in andere Werkstatträume mitnehmen.

Große Fläche oder kleiner Arbeitsbereich

Wie immer beim Heizstrahler-Kauf spielt die zu beheizende Fläche eine Rolle. Sie sollten Ihren Werkstatt-Heizer so dimensionieren, dass die Leistung des Geräts zur Arbeitsfläche passt. Der Tansun Algarve IP ist zum Beispiel ein Infrarot Heizstrahler, der perfekt für kleine Arbeitsflächen, zum Beispiel an der Werkbank für filigrane Arbeiten geeignet ist. Der Solamagic 4000 ist wiederum ein IR-Heizstrahler zur festen Montage, der auch größere Flächen erwärmen kann, zum Beispiel Werkbänke, an welchen zwei oder drei Menschen arbeiten.

Haben Sie noch weitere Fragen rund um den Einsatz von Infrarot Heizstrahlern in der Werkstatt oder benötigen Sie Produktempfehlungen? Dann rufen Sie uns an oder mailen Sie uns. Hier finden Sie schon einmal eine große Auswahl an Werkstatt Heizstrahlern der Top-Hersteller.

10 Fragen an Burny – Enjoy Life Outdoors

Burny Heizstrahler

Wir setzen in diesem Beitrag unserer Reihe “10 Fragen an” mit dem Hersteller Burny fort. Hier erfahren Sie kurz und übersichtlich alles Wichtige über die Marke und das Unternehmen.

Wann wurde das Unternehmen Burny gegründet?

Die Firma Burny wurde im Jahr 1996 in Frankfurt ins Leben gerufen. Das Unternehmen ist somit seit zwei Jahrzehnten auf dem deutschen Markt präsent.

Woher kommt der Hersteller?

Burny Heizstrahler

Burny Heizstrahler

Burny hat heute seinen Firmensitz in der Cassellastraße 30-32 in 60386 Frankfurt am Main. Das Vertriebsnetz von Burny umspannt jedoch die ganze Welt. Die Firma ist in mehr als 24 Ländern weltweit vertreten. In Europa gibt es Vertriebspartner u.a. in Spanien, Norwegen, England und Italien. In den USA, in Kanada sowie in Südafrika können Verbraucher ebenfalls Produkte von Burny kaufen.

Was ist das Besondere an Burny?

Die Produkte von Burny zeichnen sich durch ihre hohe Robustheit aus. So wird für alle Artikel – von der Feuerstelle bis zum Gasgrill oder Heizpilz – nur hochwertiger Edelstahl verwendet. Der Hersteller gibt auf seine Produkte eine Garantie von zwei Jahren, auf die Durchrostung des Edelstahlmaterials sogar fünf Jahre.

Für welches Produkt ist Burny besonders bekannt?

Als wegweisend im Design gilt der Heizpilz Burny Bullet Inox. Sein Korpus aus Edelstahl hat die Form eines Projektils. Dadurch wirkt das Heizgerät besonders markant. Eine echte Innovation ist der Burny Sahara. Dabei handelt es sich um einen gasbetriebenen Infrarotstrahler, der auch in Innenräumen genutzt werden kann.

Wo werden die Produkte von Burny hergestellt?

Burny lässt seine Heiz- und Grillgeräte an verschiedenen Standorten weltweit fertigen. Bei Produktion und Auswahl der Fertigungspartner achten die Frankfurter darauf, dass die eigenen, sehr hohen Qualitätsstandards jederzeit eingehalten werden. Auf diese Weise schafft es Burny, dass sich sein Marken-Sortiment durch ein sehr vorteilhaftes Preisleistungsverhältnis auszeichnet.

Gibt es Burny Heizstrahler nur im Fachhandel?

Das deutsche Unternehmen bietet seine Produkte üblicherweise nur dem Fachhandel an. Burny beliefert Fachhändler direkt aus seiner Zentrale in Dreieich bei Frankfurt am Main.

Wie viele Produkte umfasst das Sortiment von Burny?

Die Produktpalette von Burny beinhaltet vier verschiedene Heizpilze der bewährten Bullet-Reihe, eine Feuerschale aus Edelstahl, drei Gas-Infrarotheizer der Sahara-Serie sowie acht verschiedene Gasgrills der Serien BlackLine und RedLine. In Nordamerika ist Enders vor allem für seine Grillgeräte bekannt und bei BBQ-Fans beliebt.

Entwickelt Burny nur Outdoor-Produkte?

Getreu seinem Motto „Enjoy Life Outdoors“ stellt Enders Produkte für die Nutzung im Freien her. Eine Ausnahme bildet jedoch der Heizstrahler Sahara. Er kann trotz Gasbetrieb auch in Innenräumen eingesetzt werden.

Stellt Burny auch elektrische Infrarot Heizstrahler her?

Bis dato wurde noch nichts bekannt, dass das Unternehmen auch im Bereich der elektrischen Infrarot Heizgeräte aktiv wird.

Was ist der Topseller von Burny?

Zu den Topsellern von Burny in Deutschland gehören die Bullet-Heizpilze. Dank ihrer robusten und hochwertigen Konstruktion werden die Gasheizstrahler von Profis aus der Gastronomie sowie auf Weihnachtsmärkten oder Messen geschätzt.

Hier können Sie sich unsere vorherigen Beiträge über Enders und Tansun, Solamagic durchlesen.

Gibt es über diese zehn Fragen hinaus noch etwas, was Sie über Burny wissen möchten? Oder haben Sie konkrete Fragen zu einzelnen Heizpilzen? Dann stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sie können uns entweder direkt anrufen 04221 – 1549 389 oder uns eine Mail schreiben. Haben Sie Anmerkungen zu diesem Beitrag freuen wir uns über Ihren Kommentar!

Betriebskostenrechnung Infrarot Heizstrahler – 3 Beispiele

Infrarot Heizstrahler kosten

Infrarot Heizstrahler können in vielen Bereichen zum Einsatz kommen. Die Heizgeräte lohnen sich in der Regel dann, wenn punktuell Wärme benötigt wird, zum Beispiel in Bädern, im Wintergarten oder in der Werkstatt. Wir geben Ihnen hier drei Beispiele für die Höhe der Betriebskosten beim Betrieb eines Infrarot Heizstrahlers.

Um die Betriebskosten so anschaulich wie möglich zu zeigen, geben wir bei den einzelnen Installationsorten immer das entsprechende Heizstrahler-Modell an. Die Leistung des jeweiligen Heizstrahlers bildet die Grundlage für die Verbrauchs- und Kostenberechnung. Es gibt deutschlandweit viele verschiedene Stromanbieter. Je nach Tarif und Anbieter können die Kosten pro Kilowattstunden deutlich variieren. Der Einfachheit halber setzen wir pauschal einen Preis von 0,25 Cent pro Kilowattstunde an.

Betriebskosten für einen Infrarot Heizstrahler im Wintergarten

Ein Wintergarten hat den Vorzug, dass sich Haus- oder Wohnungsbewohner darin auch in der kühleren Jahreszeit aufhalten können. Durch die kluge Isolation speichert der besondere Raum die Sonnenwärme und der Wintergarten wird damit auch bei kühlen Temperaturen angenehm erwärmt. Dennoch kann es vorkommen, dass die Stärke der Sonnenstrahlen im Herbst oder auch im Frühjahr nicht ausreicht, um es gemütlich warm werden zu lassen. In diesen Momenten können elektrische Infrarot Heizstrahler für Abhilfe sorgen.

Für die Verwendung im Wintergarten ist der Heizstrahler Solamagic S1 empfehlenswert. Er hat eine Leistung von 2.000 Watt und ist für Montagehöhen bis zu 2,50 Metern geeignet.

Kosten:

  • Wird der Solamagic S1 eine Stunde bei voller Leistung genutzt, benötig er 2 kW/h Strom. Eine Betriebsstunde kostet somit 50 Cent. Ein gemütlicher Abend im Wintergarten, an welchem dieser Heizstrahler fünf Stunden mit voller Leistung in Betrieb ist, sorgt für Stromkosten in Höhe von 2,50 Euro.

Betriebskosten für einen Infrarot Heizstrahler auf der Terrasse

Infrarot Heizstrahler kostenAuf der Terrasse oder dem Balkon sind Infrarot Heizstrahler ideal geeignet, da sie auch bei Luftdurchzug optimal für Wärme sorgen. Für den Außenbereich wird der effiziente Heizstrahler Solamagic 2000 Eco+ empfohlen. Er deckt eine Fläche zwischen zehn und 16 Quadratmetern mit Wärme ab.

Kosten:

  • Nutzen Sie den Solamagic 2000 Eco+ eine Stunde lang im Vollbetrieb, kostet das 50 Cent. Gehen wir davon aus, dass das Heizgerät an einem gemütlichen Herbstabend auf der Terrasse knapp vier Stunden bei halber Leistung läuft, betragen die Heizkosten einen Euro. Nutzen Sie den Heizstrahler im Herbst also an 10 Abenden, betragen die Stromkosten insgesamt 10 Euro.

Betriebskosten für einen Infrarot Heizstrahler in der Werkstatt

Wenn Sie in Ihrer Werkstatt im Winter einen elektrischen Heizstrahler benötigen, empfiehlt sich ein Gerät wie der Tansun Spotter. Seine Leistung liegt bei drei Kilowatt.

Kosten:

  • Wenn Sie das Gerät zum Beispiel für einen gewöhnlichen 8-Stunden-Arbeitstag im Winter einsetzen und es von acht Stunden sechs in vollem Betrieb ist, liegt der Stromverbrauch bei 18 kW/h. Die Stromkosten für den Tansun Spotter liegen dann bei 4,50 Euro. Jeder, der mit Ihnen in der Werkstatt arbeitet, kann das praktische Gerät nutzen, da es auf ein Gestell mit Rollen montiert ist. Wenn Sie mehr Geräte verwenden, multiplizieren Sie den Betrag für sechs Betriebsstunden einfach mit der Zahl der eingesetzten Heizstrahler.

Betriebskosten für eine Infrarotheizung im Badezimmer

Wir verbringen nur einen geringen Teil unserer gesamten Zeit des Tages im Bad. Gehen wir von durchschnittlich einer halben Stunde pro Person pro Tag im Bad aus. Eine beliebte Infrarotheizung für das Badezimmer ist die Varmolux Spiegelheizung. In einem durchschnittlichen Bad hat das Modell mit 630 Watt und den Abmessungen von 1.020 x 620 x 19 Millimeter Platz.

Kosten:

Wenn zwei Personen in einem Haushalt leben und täglich eine Stunde im beheizten Bad verbringen wollen, betragen die Stromkosten für diese Zeit knapp 32 Cent bei voller Leistung. Gehen wir von 100 Tagen aus, an welchen Sie die Infrarotheizung im Bad jeweils eine Stunde lang bei voller Leistung benötigen, dann würden die Kosten für den gesamten Winter bei ca. 32 Euro liegen.