• 2% Rabatt bei Vorkasse
  • Kostenloser Versand
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Kauf auf Rechnung

Produkte von Hottable

Hottable

Wer im Zuge einer Einladung auf der Terrasse des Gastgebers oder in der Gastronomie im Außenbereich am "gewärmten Tisch" seinen Platz einnehmen kann, den werden die Vorzüge eines "HotTable" schnell überzeugen. Der Tisch hält seine Gäste wohlig warm. Dafür sorgen modernste Infrarot Heizstrahler, die unter der Tischplatte ihre wärmende Wirkung entfalten. Eine clevere Idee für unsere "gemäßigten Breiten".

HotTable: Komfort für Outdoor Events

Der Aufenthalt auf einer schönen Terrasse, mit Blick in einen gepflegten Garten verleiht einer Einladung etwas von jenem Flair, den wir an unseren Urlauben in südlichen Klimazonen so schätzen. Auch beim Besuch eines Restaurants mit ansprechendem Gartenwirtschaftsbereich zieht es uns während der Sommerzeit bei gutem Wetter magisch in den Outdoor-Bereich.

Doch in den Nachmittags- und Abendstunden stellen wir oft schnell fest, dass die Temperaturen spürbar zurück gehen. Es bleiben zwei Optionen: Entweder der Umzug zu einem Wärmepunkt im Freien oder der Rückzug ins Haus. Ein beheizbarer Tisch - ein "HotTable" - bringt den erforderlichen Wärmekomfort in Verbindung mit dem gewünschten Plus an Planungssicherheit für Veranstaltungen im Außenbereich.
Diesen HotTable gibt es in zwei Versionen zu kaufen. Was man in den hoch gelegenen Himalaja Staaten wie Nepal und Tibet seit Jahrtausenden kennt und schätzt, wurde neu interpretiert und in modernster Technik konstruiert. Holz- und Kohleheizung waren gestern, ein HotTable schafft Wärme mit Hilfe sauberer, abgasfreier Infrarot Heiztechnik.

HotTable - der Name ist Programm

Infrarotwärme steht als Synonym für Wärme mit wohltuender Tiefenwirkung. Dies macht sie nicht nur für Einsatzgebiete im medizinischen Bereich so attraktiv. Infrarote Strahlung lässt sich präzise, geruchsneutral und zielgerichtet genau dort einsetzen, wo Wärme schnell verfügbar sein soll. Dies geschieht ohne störende Nebengeräusche. Damit ist die Infrarot Heiztechnik für den Einsatz als Wärmequelle im HotTable prädestiniert.
Ganz gleich ob es sich um einen Tisch für den Steh-Empfang oder den gemütlichen Bistro-Sitztisch handelt - die Infrarot Heizelemente sind generell unter der Tischplatte konfiguriert. So bleiben Füße und Beine wohlig war, und die Tischplatte sorgt dafür, dass sich die generierte, aufsteigende Wärme im Outdoor-Bereich nicht zu schnell verflüchtigt.

HotTable mit Temperatur-Management

Unterschiedliche Umgebungstemperaturen werden vom "Real Temperature Sensor" des HotTable ermittelt. Die Wärmeproduktionsleistung der Infrarot Heizelemente wird auf diese Weise immer in Abhängigkeit von der Umgebung geregelt. Ein Beispiel macht die Funktionsweise deutlich: Bei einer Umgebungstemperatur in der Bandbreite 8-16 Grad Celsius arbeiten die Heizelemente zu 75 Prozent ihrer Nennleistung, während ab 17 Grad die Heizleistung auf 50 Prozent reduziert wird. Lediglich bei Außentemperaturen von weniger als 8 Grad Celsius werden 100 Prozent der Heizleistung abgerufen.

Über Funkfernbedienung bzw. die Powertasten können die Infrarot-Tischfunktionen geregelt werden. Für den Restaurant-Betrieb lassen sich mehrere Tische über einen Sicherungsschrank zentral einschalten. Beide Tischmodelle sind mit der Funktion "Softstart" für die Anlauf-Strombegrenzung ausgerüstet. Jeder Tisch verfügt darüber hinaus über eine elektronische Unfallsicherung.

Diese schaltet bei zu starker Neigung des HotTable automatisch ab. Selbstverständlich sind beide Modelle des HotTable Infrarot Heiztischs wetterfest konzipiert und entsprechen der Schutzklasse IP 24. Für den Steh-Empfang empfiehlt sich der HotTable Stehtisch vom Typ "Sidney". Beim Typ "Madrid" handelt es sich um den adäquaten Bistrotisch. Beide HotTable Heiztische sind patentierte Produkte.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
Zuletzt angesehen