Gasflaschen sicher transportieren – so geht’s!

Gasflaschen sicher transportieren

Auch der sparsamste Heizstrahler benötigt irgendwann eine neue Gasflasche. In einem anderen Beitrag haben wir Sie bereits ausführlich über mögliche Bezugsquellen und Gaspfand- oder –Kaufflaschen informiert. In diesem Artikel beleuchten wir alle wichtigen Aspekte, die beim Transport von Flüssiggasflaschen zu beachten sind. Genau genommen transportierten Sie nämlich Brennstoff, der als Gefahrgut klassifiziert ist. Mit folgenden Tipps und Hinweisen bringen Sie Ihre neue Flasche sicher zum Aufstellort Ihres Gasheizers.


Kostenlose Beratung für Infrarot Heizstrahler
✓ Du bist auf der Suche nach einem Heizstrahler und weißt nicht welcher der richtige für Dich ist?
 Vereinbare jetzt ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch!
>> Jetzt Termin finden! <<

Die Einstufung von Flüssiggas erfolgt anhand der europäischen Regelung für den internationalen Transport von gefährlichen Waren auf der Straße („Accord européen relatif au transport international des marchandises Dangereuses par Route“, kurz ADR) sowie der deutschen Gefahrgutverordnung Straße, kurz  GGVS. Demnach handelt es sich bei dem Gas, das Ihr Gasheizer für die Wärmeerzeugung benötigt, um verflüssigtes Kohlenwasserstoffgas.

Hinweis: Es fallen übrigens auch Leerflaschen unter diese Verordnung, da sie im eigentlichen Sinne nie ganz leer sind und sich immer noch eine Restmenge Flüssiggas darin befindet.

Wichtige Hinweise für den Transport von Gasflaschen (Flüssiggas) bis zu einem Nettogewicht von 300

Wo kann ich Gasflaschen für Gasheizstrahler kaufen

Wo kann ich Gasflaschen für Gasheizstrahler kaufen?

Grundsätzlich sollten Gasflaschen nur in dafür vorgesehen Fahrzeugen transportiert werden, da sie in der Regel weder über geeignete Ladevorrichtungen noch eine ausreichende Belüftungsvorrichtung verfügen. Bedenken Sie also, dass der Transport im eigenen PKW nur eine Ausnahme sein sollte. Aus diesem Grund sollten Sie keine langen Strecken mit einer Gasflaschenladung zurücklegen und die Beladung nur so kurz wie möglich halten.

  • Rauchen: Beim Beladen Ihres Fahrzeugs ist das Rauchen, auch in der Nähe, verboten. Gleiches gilt für die Fahrt mit einer Gasflasche. Es versteht sich von selbst, dass offenes Feuer in der Nähe von Gasflaschen ebenfalls verboten ist.
  • Motor: Stellen Sie den Motor aus, wenn Sie Gasflaschen be- oder entladen.
  • Verschluss: Sowohl gefüllte als auch leere Flüssiggasflaschen müssen immer dicht verschlossen sein. Achten Sie darauf, dass die Verschlussmuttern und das Ventil fest zugedreht wurden. Darüber hinaus muss eine Schutzkappe oder eine äquivalente Schutzvorrichtung für das Ventil montiert sein.
  • Belüftung: Beim Gasflaschentransport muss immer für eine ausreichende Lüftung des Fahrzeugs bzw. des Laderaums gesorgt werden. Transportieren Sie Ihre Gasflaschen also am besten bei geöffneten Fenstern. Ist die Witterung zu kalt dafür, fahren Sie die Lüftung Ihres PKW hoch oder öffnen Sie die Kofferraumtür einen Spalt. Achten Sie dabei natürlich auch auf die Sicherung des Deckels.
  • Sicherung der Ladung: Ihre Flaschen müssen so gesichert werden, dass sie auch dann ihre Position beibehalten und nicht herunterfallen oder umfallen, wenn Sie bremsen oder in eine Kurve fahren. Darüber hinaus dürfen Sie die Behältnisse nur stehend oder quer zur Fahrtrichtung liegend befördert werden.
  • Brandschutz: Wenn Sie Ihre Gasflaschen über eine Landesgrenze hinweg transportieren, ist das Mitführen eines Feuerlöschers (Minimalgewicht 2 Kilogramm) Pflicht.
  • Auszeichnung: Sowohl befüllte als auch leere Gasflaschen müssen mit dem Gefahrenzettel Nr.3 ausgezeichnet sein. Dabei handelt es sich um den typischen Nierenaufkleber mit eindeutigen Gefahrguthinweisen gemäß ADR/GGVS. Wenn auf Ihren Flaschen außerdem die Gasklasse (z.B. 1965, Propan, Klasse 2, Ziffer 2F ADR) sowie das Bruttogewicht vermerkt sind, benötigen Sie kein separates Beförderungspapier. Fehlen diese Hinweise, wird ein solches Dokument für den ordnungsgemäßen Transport benötigt.

Noch ein Hinweis: Wenn Sie Ihre Gasflaschen im Baumarkt kaufen, sollten Sie sich nicht wundern, dass Ihnen niemand beim Einladen hilft. Gemäß gesetzlichen Vorgaben dürfen das die Verkäufer nicht, wenn Ihr PKW nicht für den sachgemäßen Transport vorgesehen ist.

Flüssiggas ist nicht mit dem Befördern von zwei Wasserkisten vergleichbar. Deshalb sollten Sie sich zu Ihrer eigenen Sicherheit beim Transportieren Ihrer Gasflaschen auch an die Regelungen halten. Um sich Stress zu ersparen, lassen Sie sich Ihre Flaschen am besten vom Fachmann liefern. Den passenden lokalen Lieferservice finden Sie ganz bequem im Internet.


Kostenlose Beratung für Infrarot Heizstrahler
✓ Du bist auf der Suche nach einem Heizstrahler und weißt nicht welcher der richtige für Dich ist?
 Vereinbare jetzt ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch!
>> Jetzt Termin finden! <<

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.